Herzlich Willkommen auf meiner Website!

 

Was jetzt gegenwärtig, ist vergangen schon im nächsten Augenblicke. So hoffen wir beständig auf Morgen und erleben doch, dass es schon bald zum Gestern wird, sich als Vergangenes zu Vergangenem addiert. Vage Hoffnungen, kühne Träume, stolze Pläne projektieren wir ins Morgen und erfahren doch immer wieder, wie unbarmherzig sie ist, die Zeit: 

Am Tag unserer Geburt entspringen wir, einem Bergquell gleich, dem schützenden Schoße, sprudeln munter über Felsen, rasen ungestüm zu Tale, kraftvoll, rücksichtslos, schnell. Dann wird das Land flacher, der Fluss ist beladen mit der Last seiner Jugend, behäbig, nichts ist mehr geblieben von seiner Wildheit.

Breit und ruhig zieht er dahin. Einzig die Erinnerungen wühlen manchmal in der Tiefe, er braust dann auf und schleudert wütend Gischt in den Wind. In der Mitte des Lebens lieben wir das Gleichmaß des Wellentaktes, hängen an unseren Gewohnheiten und gestatten nur widerwillig Veränderungen. Erst im Delta, wenn alles Gewohnte sich aufzulösen beginnt, erinnert sich der Mensch seiner vergangenen Tage, und es ist ein Tosen und Kämpfen, gleichwohl der Ozean der Zeit – unbezwingbar – alles verschlingen wird. 

 

So fürchten wir uns, wissend, dass auch unsere Zeit verfließt.

Verschwendet keine Zeit, denn sie ist unwiederbringlich. Erfüllt sie mit sinnvoller Last und mit freudvoller Lust. Richtet Euer Streben auf ehrenvolle Errungenschaften, nutzt den Verstand, um Euch auf der Stufenleiter der mühevollen Menschwerdung nach oben zu ziehen.

Dann werdet Ihr dereinst zufrieden und glücklich Rückschau halten können und auf lange in den Herzen würdiger Nachkommen weiter leben.

 

 Carpe diem – und – so Ihr mögt – begleitet mich ein Stück weit auf meiner Reise!